Marcus Krone
Niklas Vogt

Marcus Krone

1989 in Leipzig geboren, hospitierte Marcus Krone ab 2009 am Deutschen Theater Berlin (u. a. bei Dimiter Gotscheff und Stephan Kimmig), bevor er bis 2015 an der Folkwang Universität der Künste in Bochum Schauspiel studierte. Während des Studiums gastierte er am Schauspielhaus Bochum sowie am Bochumer Rottstraße 5 - Theater, wo er mit Katja Lauken und Laura Junghanns zusammenarbeitete. Ab 2015 war er am Theater der Stadt Aalen engagiert, arbeitete dort u.a. mit Marlene Anna Schäfer, Karin Eppler und Robert Teufel und wurde als Teil der Produktion »Himmel und Hände« (Regie: Winfried Tobias, Text: Carsten Brandau), welche bei den Mülheimer Kinderstücken 2016 mit den Preisen der Jury sowie der Jugendjury ausgezeichnet und zum Heidelberger Stückemarkt 2017 eingeladen wurde. Seit der Spielzeit 2017|18 arbeitet er als freier Schauspieler mit Regisseur*innen wie Joerg Bitterich, Natascha Kalmbach und Daniel Kuschewski u. a. am Theater Heidelberg, Theater Reutlingen und Theater der Altmark Stendal. Außerdem ist Marcus Krone seit 2011 auch als freier Theaterpädagoge tätig. In der Spielzeit 2020|21 ist er unter der Regie von Stephanie Rolser am Landestheater Marburg im Stück »Drei Haselnüsse für Aschenbrödel« und am Theaterhaus G7 in Mannheim zu sehen.

Marcus Krone
Niklas Vogt

Produktionen:

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel