Marion Schneider-Bast / Susanne Zaun

Marion Schneider-Bast / Susanne Zaun

Artists in Residence

Marion Schneider und Susanne Zaun lernten sich beim Studium der Angewandten Theaterwissenschaft in Gießen kennen. Ihre erste gemeinsame dort entstandene Inszenierung „Dreckig tanzen“ wurde u. a. zum Körber Studio Junge Regie ans Thalia Theater Hamburg, zum Festival „radikal jung“ nach München, zum Festival Premières nach Straßburg und zur Internationalen Sommerakademie am Künstlerhaus Mousonturm eingeladen. Das „Zaungästekollektiv“ arbeitet seitdem in wechselnden Konstellationen immer wieder zusammen. Ihre Stückentwicklung „Dieser Witz trägt einen Bart“ erhielt 2016 in der Kritikerumfrage von Theater heute eine Nominierung in der Kategorie „Bestes deutschsprachiges Stück“.

In der Spielzeit 2019/2020 inszenierten sie das Stück „Es ist doch eine schöne Sache, über Kanzlerkandidaten zu reden und dabei Blutwurst zu essen.“ am HLTM.

Marion Schneider-Bast / Susanne Zaun