Max Frisch

Biedermann und die Brandstifter

Schulstoff

 

Gottlieb Biedermann will kein schlechter Mensch sein und so hat der arbeitslose Taxifahrer Schmitz leichtes Spiel, als er Biedermann um ein Dach über dem Kopf für ihn und seine Freundin Eisenring bittet. Weder Biedermann noch seine Frau Babette schaffen es, sie vor die Tür zu setzen. Ihre Gäste beginnen ganz unverhohlen mit ihren dubiosen Machenschaften. Was für politische Motive stecken hinter ihren Brandstiftungen? Biedermann verschließt die Augen vor der Wirklichkeit. Aus Feigheit lässt er den Moment verstreichen, in dem sein Handeln einen Unterschied hätte machen können.

Max Frischs Lehrstück ohne Lehre für alle Menschen ab 14 Jahren, die wissen, wie viel Verantwortung Mitläufer*innen tragen und dass die schweigende, nicht handelnde Mehrheit dem Bösen erst den Weg ebnet.

Ort:

Großes Tasch

Premiere:

Samstag, 29.01.2022

Regie: Milena Mönch
Bühne & Kostüme: Sophie Rieser
Musik: Alex Röser
Dramaturgie: Lena Carle
Theaterpädagogik: Lotta Janßen
Regieassistenz: Thessa Wähmann

Es spielen:

Gottlieb Biedermann, ein Unternehmer Christian Simon
Amin, ein PolizistMetin Turan
Eisenring, eine Kellnerin Jorien Gradenwitz
Johann, die Seele des Hauses Biedermann Jürgen Helmut Keuchel
Schmitz, ein Taxifahrer Daniel Sempf
Babette Biedermann, eine Ärztin Ioana Nitulescu*

Lehrplanrelevante Informationen
 

Nächste Termine:

Alle anzeigen
  • Sa, 29.01.2022, , Premiere
 
PremiereSamstag

29.01.

 

 

keine weiteren
Termine
Alle anzeigen
  • Sa, 29.01.2022, , Premiere

Es fehlt jetzt nur noch, dass sie mich um Streichhölzer bitten!

Biedermann und die Brandstifter