Nino Haratischwili

Die Barbaren

Klassenzimmerstück

 

Marusja, die engagierte Reinigungskraft, ist voller Hass. Sie arbeitet in einer Unterkunft für Kriegsgeflüchtete und blickt mit Verachtung auf die Menschen, die dort Hilfe und Unterstützung erfahren. Als sie selbst vor vielen Jahren mit ihrem Sohn nach Deutschland kam, sich anstrengte und abrackerte, erschien ihr alles viel schwieriger. Trotz ihrer vielen Bemühungen erfüllten sich ihre eigenen Hoffnungen nicht. In ihrer Wut darüber beschließt sie, sich zu rächen.

In einem spannungsgeladenen Monolog entwirft die preisgekrönte Autorin Nino Haratischwili („Das achte Leben (Für Brilka)“, „Die Katze und der General“) eine bittersüße, knallharte Versprachlichung der Ressentiments und der Wut unserer Zeit.

Ein Stück für alle Menschen ab 14 Jahren, die einmal erfahren wollen, wie leicht Verachtung in die eigenen Abgründe führt; für alle, die ein Schaudern vor Boshaftigkeit kennen und für alle, die durch die Augen eines anderen blicken und sich selbst besser erkennen wollen.

Ort:

Kleines Tasch

Premiere:

Samstag, 16.11.2019

Regie: Twyla Zuschneid
Theaterpädagogik: Juliane Nowak

Lehrplanrelevante Informationen
 

Nächste Termine:

Alle anzeigen
  • Sa, 16.11.2019, 19.30, Premiere ABO P Karten
  • Mi, 20.11.2019, 19.30 Karten
  • Di, 17.12.2019, 19.30 DI ABO
  • So, 12.01.2020, 15.30 SO ABO
  • Fr, 31.01.2020, 19.30 FR ABO
 
PremiereSamstag

16.11.

19.30 ABO P Karten
Mittwoch

20.11.

19.30 Karten
Dienstag

17.12.

19.30 DI ABO
Sonntag

12.01.

15.30 SO ABO
Freitag

31.01.

19.30 FR ABO
 

 

keine weiteren
Termine
Alle anzeigen
  • Sa, 16.11.2019, 19.30, Premiere ABO P Karten
  • Mi, 20.11.2019, 19.30 Karten
  • Di, 17.12.2019, 19.30 DI ABO
  • So, 12.01.2020, 15.30 SO ABO
  • Fr, 31.01.2020, 19.30 FR ABO

Nichts will ich über die wissen.

Die BarbarenDie Barbaren