©Christopher Horne
©Christopher Horne
 

PETRA PAN

/Uraufführung

in einer Bearbeitung von Frank Hörner und Manuel Moser nach James M. Barrie

 

Petra Pan wird niemals erwachsen, oder zumindest denkt sie das. Sie lebt auf der fiktiven Insel Nimmerland und ist die Anführerin der ‚lost children‘, einer zusammengewürfelten Gruppe von heimatlosen Kindern. Ihr Gegenspieler ist der Anführer der Piraten: Kapitän Hook.
In Frank Hörners Inszenierung spielt Geschlecht keine Rolle, dafür aber das Erwachsenwerden umso mehr. Müssen Kinder für den Erhalt von Nimmerland letztendlich irgendwann zu Piraten werden? Mit viel Musik wird aus einer alten Geschichte ein aktuelles Abenteuer.

„Wenn das Trio gleich vorne an der Rampe zum Publikum spricht, oder in die Songs hinüberwechselt, wenn die Dialoge schnell aufeinander folgen, dann ist die Spannung hergestellt. Und letztlich überzeugt die Hingabe, mit der das Ensemble die Zwischentöne der Geschichte ausspielt.“ (Kölnische Rundschau)


Comedia Theater, Köln

Ort:

Großes Tasch

Aufführungsdauer:

ca. 1 Stunde 5 Minuten

Inszenierung: Frank Hörner
Bühne & Kostüme: Natalia Nordheimer
Musik: Sebastian Maier

Es spielen:

Gareth Charles
Janine D’Aragona
Svea Kirschmeier