v.l.n.r.: Lisa Grosche als Zoe, Erekle Getsadze als Ilja, Nino Burduli als Adel

© Katrin Schander

v.l.n.r.: Daniel Sempf als Jo, Erekle Getsadze als Ilja, Natia Parjanadze als Lile, Valentina Schüler als Gregory der Hund, Lisa Grosche als Zoe, Nino Burduli als Adel

© Katrin Schander

v.l.n.r.: Natia Parjanadze als Lile, Lisa Grosche als Zoe

© Katrin Schander

v.l.n.r.: Lisa Grosche als Zoe, Natia Parjanadze als Lile, Erekle Getsadze als Ilja

© Katrin Schander

v.l.n.r.: Erekle Getsadze als Ilja, Daniel Sempf als Jo, Natia Parjanadze als Lile, Lisa Grosche als Zoe

© Katrin Schander

v.l.n.r.: Natia Parjanadze als Lile, Valentina Schüler als Gregory der Hund, Lisa Grosche als Zoe, Erekle Getsadze als Ilja

 

© Katrin Schander

v.l.n.r.: Natia Parjanadze als Lile, Lisa Grosche als Zoe, Valentina Schüler als Gregory der Hund, Erekle Getsadze als Ilja

© Katrin Schander

v.l.n.r.: Erekle Getsadze als Ilja, Lisa Grosche als Zoe, Natia Parjanadze als Lile, Nino Burduli als Adel

© Katrin Schander

Lisa Grosche als Adel

© Katrin Schander

v.l.n.r.: Lisa Grosche als Zoe, Erekle Getsadze als Ilja, Nino Burduli als Adel

© Katrin Schander
 

Nino Haratischwili

Radio Universe

Koproduktion

 

Eine Nacht zur Zeit kriegerischer Konflikte in Osteuropa. Während in Deutschland mitten im Sommer Schnee fällt, fallen im Osten Bomben. Sechs Menschen und ihre Geschichten voller Sehnsucht, Liebe und Tod werden durch Jo, den Radiomoderator, und seine Sendung miteinander verknüpft. Radio Universe verbindet Ost und West, verbindet Georgien und den dort plötzlich ausgebrochenen Krieg mit Deutschland, wo der Krieg nur ein Fernsehbild bleibt.

Die mehrfach preisgekrönte georgische Dramatikerin und Romanautorin Nino Haratischwili („Das achte Leben“) schafft in ihrem Theatertext berührend poetische und musikalische Momente sowie starke Figuren. In ihren Worten vibriert die Unsicherheit unserer Gegenwart, aber auch die Hoffnung, den Transit friedlich leben zu können.

Ein Stück für Menschen ab 14 Jahren, die Geschichte(n) lieben, Musik und verschiedene Sprachen. Für Menschen, die die Romane von Nino Haratischwili schätzen, sich mit Georgien als Land beschäftigen wollen und natürlich für alle, die gern Radio hören.



Hier geht es zur Materialmappe zum Stück.

Hier geht es zur Inhaltsangabe in Einfacher Sprache.

Das Projekt wurde im Rahmen von Szenenwechsel, einem Programm der Robert Bosch Stiftung und des Internationalen Theaterinstituts, gefördert.

Gefördert durch

Die Koproduktion mit dem Theater Tumanishvili in Tbilisi wird von der Autorin selbst mit georgischen und deutschen Schau­spieler*innen inszeniert – passend zur Frankfurter Buchmesse und deren Gastland Georgien.

Ort:

Großes Tasch

Aufführungsdauer:

ca. 1 Stunde 40 Minuten

Premiere:

Samstag, 22.09.2018

Regie: Nino Haratischwili
Bühne: Julia B. Nowikowa
Kostüme: Gunna Meyer
Musik: Giorgi Khositashvili
Dramaturgie: Moritz von Schurer
Theaterpädagogik: Juliane Nowak

Es spielen:

AdelNino Burduli
Jo Daniel Sempf
ZoeLisa Grosche
IljaErekle Getsadze
Lile Natia Parjanadze
Giorgy, der HundValentina Schüler

Lehrplanrelevante Informationen

We are the world

Radio UniverseRadio Universe