©Tom Schulze
©Tom Schulze
 

SEXUALKUNDE FÜR DAS NEUE JAHRTAUSEND/DSE

Coming-of-age-Komödie von Olivier Sylvestre, aus dem kanadischen Französisch von Sonja Finck

 

Es ist 1999. Eine Welt mit fiepsenden Internet-Modems, den Backstreet Boys und peinlichen Gelfrisuren. Mittendrin die Siebzehnjährigen OLI, SO und BEN, kurz vor dem Millennium und ihrem ersten Mal.
OLI liebt SO und SO liebt OLI, meistens jedenfalls. Sie wollen miteinander schlafen, wissen aber noch nicht wann. Dann kommt BEN in die Klasse. BEN steht ein wenig auf SO. Die findet ihn scheiße, aber auch ein bisschen hot. OLI allerdings steht voll auf BEN und das verwirrt ihn.
Er will ihn berühren, möchte aber mit SO sein erstes Mal erleben. Am
besten bevor das Jahr 2000 kommt und mit der Silvesternacht der Weltuntergang
droht.
Der kanadische Autor Olivier Sylvestre nimmt uns mit in den Gefühlsstrudel dreier Teens und führt uns hautnah an ihr Begehren, ihr Lieben und ihre Unsicherheiten heran.

„Ein gelungener, ein sensibel, witzig und glaubwürdig umgesetzter Abend über Teenagerliebe.“ (Leipziger Volkszeitung)

Anschließend Publikumsgespräch


Theater der Jungen Welt, Leipzig

Ort:

Kleines Tasch

Aufführungsdauer:

ca. 1 Stunde 35 Minuten

Regie: Magz Barrawasser
Musik: Patrick Reerink & Jean Jacobi
Bühne & Kostüme: Rabea Stadthaus

Es spielen:

Josephine Schumann
Moritz Winklmayr
Philip Zemmrich