Dr. Philipp Schulte

Dramaturgy Guest

ist Geschäftsführer der Hessischen Theaterakademie, studierte Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen und Bergen (Norwegen), wo er zum Thema „Identität als Experiment. Ich-Performanzen auf der Gegenwartsbühne“ promovierte. Nach der Promotion arbeitete er acht Jahre lang als wissenschaftlicher Mitarbeiter in Gießen. Zwischen 2012 und 2014 und erneut ab 2018 leitete und leitet er den von ihm konzipierten Internationalen Festivalcampus im Rahmen der Ruhrtriennale. Als freier Autor und Dramaturg arbeitet er für Marion Schneider und Susanne Zaun (Frankfurt/M.), Mamoru Iriguchi (London), Andreas Bachmair (Amsterdam) und Mathias Max Herrmann (Hannover). Er hat zahlreiche Aufsätze und Bücher veröffentlicht. Schulte lehrte und lehrt Theatertheorie an unterschiedlichen Universitäten und Kunsthochschulen in Deutschland und Norwegen. Er lebt in Frankfurt am Main.