Eine Komödie mit Musik über die Zugehörigkeit zur Unzugehörigkeit.

Ab jetzt zusammen!

/Uraufführung
 

1984. Generalstreik der Bergarbeiter in Großbritannien: Die Regierung droht, tausende Stellen abzubauen. Eine Gruppe junger Aktivist*innen will die Streikenden unterstützen und gründet den Verein „Lesben und Schwule für die Bergarbeiter“. Ihre Spendenaktionen werden zu einem existenziellen Beitrag für den Arbeitskampf. Als diese so unterschiedlichen Gruppen sich das erste Mal begegnen, beginnt ein beeindruckendes Kapitel der Annäherung. Durch Freundschaft, Respekt und ein tiefes Verständnis entsteht eine Kraft, die schließlich die bisher unumstößlich scheinende Realität verändert.

Ein Abend für alle Menschen ab 13 Jahren, die Musik, Kohleruß und Tanz mögen und denen Solidarität wichtig ist. Eine Geschichte über die Chance, Vorurteile aufzugeben und über die Gewissheit, dass ein gemeinsames WIR möglich ist, egal in welcher Realität wir zu verharren scheinen


*In einer eigenen Fassung des HLTM.

Location:

Erwin-Piscator-Haus

Premiere:

Saturday, 15.02.2020

Regie: Carola Unser
Bühne & Kostüme: Anna Dischkow
Musikalische Leitung: Christian Keul
Choreografie: Sophia Guttenhöfer
Dramaturgie: Lotta Seifert
Theaterpädagogik: Michael Pietsch

Curriculum relevant information
 

Next dates:

Show all
  • Sa, 15.02.2020, 19.30, Premiere SUB P / SUB P*
  • Fr, 21.02.2020, 19.30 FR SUB
  • We, 26.02.2020, 19.30 WE SUB
  • Tu, 03.03.2020, 19.30 TU SUB
 
PremiereSaturday

15.02.

19.30 SUB P / SUB P*
Friday

21.02.

19.30 FR SUB
Wednesday

26.02.

19.30 WE SUB
Tuesday

03.03.

19.30 TU SUB
 

 

no further
dates
Show all
  • Sa, 15.02.2020, 19.30, Premiere SUB P / SUB P*
  • Fr, 21.02.2020, 19.30 FR SUB
  • We, 26.02.2020, 19.30 WE SUB
  • Tu, 03.03.2020, 19.30 TU SUB

We are not the same, but we are one.

Ab jetzt zusammen!