Artists in Residence: TA-NIA

Special

 

Das Schwarze Kollektiv Ta-Nia, das aus den Theatermacher*innen Talia Paulette Oliveras and Nia Farrell besteht und interdisziplinär arbeitet, wird in der Spielzeit 2022/2023 das Motto KONSTRUKTION HOFFEN zum Anlass nehmen, um mit dem Publikum nach Ideenund Träumen für die Zukunft zu suchen. Welche Hoffnungen haben wir? Wovon träumen wir?
Die Menschen im Theater als Gemeinschaft zusammenzubringen und über Inszenierungen hinaus ins Gespräch zu bringen ist ihre Herzensangelegenheit. Mit ihrem Werkzeugkasten der „tangible tactics“ möchten sie sich dafür jeden Monat einer anderen Methode widmen, z. B. speziellen Workshops, Nachbereitungen von Inszenierungen, gemeinsamem Lesen, dem Finden von Ritualen, digitalem Archivieren. Durch ihren Arbeitsort New York werden die Programmpunkte hybrid, sowohl digital als auch analog, stattfinden. Durch digitale Angebote, wie einen Newsletter, wird Ta-Nia zudem regelmäßig über ihre Aktivitäten informieren. Eine herzliche Einladung an alle, sich zu begegnen und gemeinsam nach Träumen zu suchen!