Anah Filou

Pollesch wäre das nicht passiert.

/Uraufführung
 

HERR WUTTKE, einst Theaterschauspieler und Fernsehstar, verkauft Fahrkarten für die Deutsche Bahn nur an Menschen, die die richtigen Ausweisdokumente und Kreditkarten haben. ANNA und ICH SELBST wollen etwas gegen diese Ungerechtigkeit unternehmen. Sie beschließen, den Mechanismen der Ausgrenzung entgegenzutreten und die Welt zu retten. Doch kann man das überhaupt im Theater? Oder ist das alles nur Kunstnebel und schönes Licht? Was ist politisches Theater und was wäre René Pollesch eigentlich nicht passiert?

In dieser Spielzeit setzen wir unsere Zusammenarbeit mit der Autorin Anah Filou fort und freuen uns nach AM HAFEN MIT VOGEL auf eine weitere Uraufführung von ihr am HLTM.

Für alle Menschen ab 15 Jahren, die sich nicht von politischen Realitäten entmutigen lassen und die Theater am Puls der Zeit in Form und Sprache erleben wollen.

Premiere:

Saturday, 04.04.2020

Regie: Romy Lehmann
Bühne & Kostüme: Hannah von Eiff
Theaterpädagogik: Juliane Nowak

Curriculum relevant information
 

Next dates:

Show all
  • Sa, 04.04.2020, 19.30, Premiere SUB P / SUB P*
  • Su, 19.04.2020, 15.30 SU SUB
  • Tu, 05.05.2020, 19.30 TU SUB
  • We, 06.05.2020, 19.30 WE SUB / SUB Audiodescription
 
PremiereSaturday

04.04.

19.30 SUB P / SUB P*
Sunday

19.04.

15.30 SU SUB
Tuesday

05.05.

19.30 TU SUB
Wednesday

06.05.

19.30 WE SUB / SUB Audiodescription
 

 

no further
dates
Show all
  • Sa, 04.04.2020, 19.30, Premiere SUB P / SUB P*
  • Su, 19.04.2020, 15.30 SU SUB
  • Tu, 05.05.2020, 19.30 TU SUB
  • We, 06.05.2020, 19.30 WE SUB / SUB Audiodescription

Sie haben da ein ganz konkretes politisches Anliegen und das habe auch ich.

Pollesch wäre das nicht passiert.