© Jörg Hoefer
© Jörg Hoefer
© Jörg Hoefer
© Jörg Hoefer
 

ein kurzweiliges Tanzstück über das langweiligste Gefühl der Welt

Un nu?

KUSS - Theater sehen! Theater spielen!

 

Welches Kind kennt das nicht? Diese unerträgliche Langeweile! Was tun, wenn nichts zu tun ist? Wenn die Großen keine Zeit haben und man selber viel zu viel davon hat? Nichts und Niemanden zum Spielen und die tägliche Medienzeit ist auch schon abgelaufen. Doof!
Doch wenn man sich nur lange genug so richtig schön langweilt, kommen die richtig guten Ideen von ganz alleine...
Eine spielerische Collage, in der mit Witz und Esprit vom Glück der Langeweile und der Macht der Fantasie erzählt wird. Auf Augenhöhe mit ihrem Publikum halten sie ein ebenso humorvolles wie hintergründiges Plädoyer für den Mut, sich selbst auch mal genug zu sein.


„Es ist tatsächlich erstaunlich, was alles aus der Langeweile entstehen kann. Ein permanentes Zusammenspiel von Körper, Bewegung und Sinneserfahrung. Kindliche Lust am Spielen und das Spiel immer wieder neu zu definieren.“ (Votum der AK-Auswahlkommission)

(Begrenzte Platzzahl)

henß & kaiser / tanzen schräg, Kassel (AK Südwest)

www.henss-kaiser.de

Location:

HLTM digital

von und mit : Mirjam Henß & Evelin Stadler
Kostüme: Franziska Hesse