copyright: Dajana Lothert

copyright: Dajana Lothert

copyright: Dajana Lothert

copyright: Dajana Lothert

Copyright: Dajana Lothert

 

Ein internationales Radioballett von LIGNA

ZERSTREUUNG ÜBERALL!

HTT 2021

 

ZERSTREUUNG ÜBERALL! reagiert auf die Pandemie des Covid-19-Virus: Geschlossene Grenzen und die Unmöglichkeit zu reisen, führen zu einer Abwesenheit von choreografischen Positionen und Stimmen. Das Stück ist ein Vorschlag für eine andere Art planetarischen Zusammenlebens und der Sorge umeinander. 14 internationale Künstler*innen wurden von LIGNA eingeladen, in diesem Radioballett ihre Stimme hörbar und ihre choreografische Position erfahrbar zu machen. Das teilnehmende Publikum hört gleichzeitig, aber zerstreut an einem öffentlichen Raum – mit Mindestabstand und Maske – eine Choreografie über Kopfhörer. Indem die Teilnehmer*innen die Gesten fremder Körper annehmen, wird ihr Körper zum Ort der Begegnung mit ‚den Anderen‘ – und stellt so ein anderes Verhältnis von Nähe und Distanz her. So wird versucht gemeinsam getrennt, über Distanzen hinweg an Modellen für die Zukunft politischer Kollektive zu arbeiten.

Produktionsteam

LIGNA sind die Medien- und Performance-Künstler Ole Frahm, Michael Hueners und Torsten Michaelsen. In performativen Interventionen und massenhaften Choreografien erforschen sie seit 2002 die Möglichkeiten zerstreuter und temporär assoziierender Kollektive. Dabei entwickeln sie diverse Wege des Mediengebrauchs. Die Arbeiten von LIGNA wurden mehrfach mit nationalen und internationalen Preisen ausgezeichnet.

"LIGNAs Radioballett Zerstreuung überall! macht es möglich, nicht nur mit anderen Menschen in einer synchronen Tanzperformance in Kontakt zu kommen, sondern darüber hinaus auch noch internationalen Künstler*innen zu begegnen, die - wie wir alle - den Reisebeschränkungen unterliegen. Darüber hinaus gibt es den Zuschauenden die Möglichkeit ins Handeln zu kommen, anstatt nur zuzuhören. Eine Performance, die die Sehnsucht nach Begegnung und Zusammenhalt stillt." (Auswahlkommission Freie Szene)



Produktion durch Künstlerhaus Mousonturm und Hessisches Staatsballett im Rahmen der Tanzplattform Rhein-Main, Tanz im August/ HAU Hebbel am Ufer, Theaterfestival Basel und Zürcher Theater Spektakel. Gefördert durch Zweijahresförderung der Stadt Frankfurt am Main.

Location:

Vorplatz Erwin-Piscator-Haus

Duration:

approx. 1 hour 5 minutes

Produktion, Regie, Text: Ole Frahm, Michael Hueners, Torsten Michaelsen
Choreografische Beratung: Laura Hicks
Music: Emilian Gatsov
Dramaturgische Unterstützung: Anna Wagner, Maria Rössler, Tatsuki Hayashi
Mit Beiträgen von: Alejandro Ahmed, Bhenji Ra, Dana Yahalomi, public movment, Edna Jaime, Eisa Jocson, Geumhyung Jeong, Mamela Nyamza, Maryam Bagheri Nesami, Mitra Ziaee Kia, Raquel Meseguer, Yuya Tsukahara
Stimmen: Mareike Hein, Ingo Tomi, die Beitragenden

 

Next dates:

Show all
  • Su, 20.06.2021, 18.00, HTT 2021 Tickets
 
HTT 2021Sunday

20.06.

18.00 Tickets
 

 

no further
dates
Show all
  • Su, 20.06.2021, 18.00, HTT 2021 Tickets