Kuss digital DAS WÄRE MEIN KUSS GEWESEN! 25. Hessische Kinder- und Jugendtheaterwoche vom 22. - 28. März 2020 Hier gehts zu den Videos
DAS WÄRE MEIN KUSS GEWESEN!
AKTUELLES Keine Vorstellungen bis 19. April 2020 Aufgrund der aktuellen Situation werden alle Vorstellungen des HLTM vom 14. März bis zum 19. April in allen Spielstätten abgesagt. Weitere Informationen
Keine Vorstellungen bis 19. April 2020
 

Nächste Termine:

 
 
April
 
Gastspiel
Mittwoch Mi

01

10.00
Karen Köhler Schlitz

Deine Helden - Meine Träume

Muss leider entfallen. für Menschen ab 12 Jahren
Weitere Informationen finden Sie unter „Aktuelles".
Gastspiel
Mi

01

12.00
Karen Köhler Schlitz

Deine Helden - Meine Träume

Muss leider entfallen. für Menschen ab 12 Jahren
Weitere Informationen finden Sie unter „Aktuelles".
 
Mi

01

19.30
Thomas Melle, in einer eigenen Bühnenfassung des HLTM Kleines Tasch

Die Welt im Rücken

Muss leider entfallen. für Menschen ab 15 Jahren MI ABO
Weitere Informationen finden Sie unter „Aktuelles".
 
Donnerstag Do

02

19.3020.30
Anne Frank Mini Tasch

Das Tagebuch der Anne Frank

Muss leider entfallen. für Menschen ab 12 Jahren
Weitere Informationen finden Sie unter „Aktuelles".
 
Freitag Fr

03

18.0018.55
Finegan Kruckemeyer Mini Tasch

Der Junge mit dem längsten Schatten

Muss leider entfallen. für Menschen ab 8 Jahren
Weitere Informationen finden Sie unter „Aktuelles".
 

Aktuelles:

 

HLTM Podcast:
#07 – Unterwegs im Theater am Schwanhof

#07 – Unterwegs im Theater am Schwanhof
Alle Podcasts Abonnieren

Um unseren Podcast zu abonnieren, benötigen Sie Software, die Feedreader oder Aggregator genannt wird. Diese ist kostenlos im Internet erhältlich.

DAS WÄRE MEIN KUSS GEWESEN

Die hessische Kinder- und Jugendtheaterwoche KUSS – THEATER SEHEN! THEATER SPIELEN! hätte vom 22. - 28. März zum 25. Mal im Theater am Schwanhof stattgefunden. 

Viel wurde geschafft, getan, gemacht und daher möchten wir auch in dieser Woche von Stücken, Geschichten, Ideen und unserer Arbeit berichten. 

Unter #Das_waere_mein_Kuss_gewesen wollen wir Sie einladen, die Vorfreude für nächstes Jahr zu steigern. Jeden Tag können Sie auf Facebook, auf Instagram und auf unserer Website kleine Posts rund um die eingeladenen Produktionen sehen, erleben und genießen. Alle Videos finden Sie auch auf Vimeo

SPIELBETRIEB BIS 19. APRIL 2020 EINGESTELLT

Aufgrund der aktuellen Situation muss das HLTM leider den Spielbetrieb voraussichtlich bis einschließlich 19. April 2020 unterbrechen. Auch die hessische Kinder- und Jugendtheaterwoche KUSS – THEATER SEHEN! THEATER SPIELEN! ist von dieser Absage betroffen wie auch alle Lesungen, Gastspiele und Abstecher in diesem Zeitraum. Außerdem müssen die Premieren DIE WELT IM RÜCKEN, POLLESCH WÄRE DAS NICHT PASSIERT/UA und eventuell DAS STÜCK ZUR ZEIT verschoben werden. Die neuen Termine werden sobald als möglich bekannt gegeben.

Grund hierfür ist, die Ausbreitung des Coronavirus zu hemmen und gefährdete Menschen vor einer möglichen Ansteckung zu schützen.

STORNIERUNG & RÜCKGABE BEREITS GEKAUFTER KARTEN / ABONNEMENTS
Bitte beachten Sie, dass auch unsere Theaterkasse in der Oberstadt (Neustadt 7) bis 19. April geschlossen,aber telefonisch erreichbar, ist. Kartenbesitzer*innen von Tickets im Zeitraum 14. März - 19. April, deren Kontaktinformationen vorliegen, versuchen wir via E-Mail oder Telefon zu kontaktieren.

ABONNEMENTS
Abonnent*innen können ihren Abonnementtermin, der in genannten Zeitraum fällt, gegen einen späteren bzw. neuen Termin kostenfrei eintauschen. Karten, die mit einem Wahlabonnement erworben wurden, werden wieder in einen Wahlabogutschein umgetauscht.

STORNIERUNG & RÜCKGABE
Die Rückgabe oder der Umtausch von Karten kann ab sofort bis spätestens zum Spielzeitende erfolgen. Die Theaterkasse schließt ebenfalls bis 19. April, weswegen wir Sie bitten möchten, Ihre Karten erst NACH diesem Zeitraum zurückzugeben oder umzutauschen – falls möglich. Eine Stornierung per E-Mail oder eine telefonische Stornierung ist leider nicht möglich (außer bei Festplatzabonnements).

 

Sie haben folgende Möglichkeiten bezüglich bereits gekaufter Karten für den Zeitraum 14.03.2020 - 19.04.2020:

Wertgutschein: Sie haben die Möglichkeit, Ihr Ticket in Höhe des Kartenwertes in einen Wertgutschein umzuwandeln. Wenn Sie Ihre Karten mit einem Wertgutschein erworben haben, erhalten Sie einen Wertgutschein über den entsprechenden Wert zurück.

Spende des Kartenwerts: Sie haben die Möglichkeit den Kartenwert zu spenden. Damit unterstützen sie uns und die Wiederaufnahme des Spielbetriebs. (Gleiches gilt übrigens für viele Kunst- und Kulturschaffende: Unterstützen Sie möglichst viele Kunst- und Kulturschaffende, z. B. durch eine Spende oder den Kauf eines Kunstwerkes. Sie können außerdem die Petition Hilfen für Freiberufler*innen und Künstler*innen während des Corona-Shutdowns unterschreiben.)

Umtausch: Sie können Ihre bereits gekauften Karten für eine Veranstaltung vom 14. März bis zum 19. April 2020 gegen Karten einer Vorstellung (am gleichen Veranstaltungsort in der gleichen Kategorie), die nach dem 19. April 2020 bis Spielzeitende (3. Juli 2020) stattfindet, ohne Zusatzkosten tauschen.

– Rückerstattung: Sie können Ihre Karten kostenlos zurückgeben und bekommen den Gesamtwert zurück. Tickets können nur bei der jeweiligen VVK-Stelle zurückgegeben werden, bei der sie erworben wurden. Alle online über Reservix bzw. ADTickets gekauften Karten werden über Reservix/ADTicket automatisch rückabgewickelt.

– KUSS-Tickets: Bei KUSS-Tickets, die per Überweisung bezahlt wurden, wird der Rechnungsbetrag zurück überwiesen. Wir bitten um Geduld.


Theaterkasse in der Oberstadt (Neustadt 7)
Telefon: 0 64 21. 25 60 8
E-Mail: kasse@hltm.de


Die Abendkassen sind ebenfalls bis auf weiteres geschlossen.


Bitte schauen Sie zunächst auf unserer Website, ob Sie Antworten zu Ihren Fragen finden, ehe Sie unsere Theaterkasse anrufen. Sie erleichtern uns dadurch die Abwicklung der Stornierungen. Wir bitten um Verständnis,


Ihr HLTM

Mehr erfahren

PREMIERE DIE WELT IM RÜCKEN AM 14.03.2020 BIS AUF WEITERES VERSCHOBEN

Aufgrund der aktuellen Situation müssen wir schweren Herzens die Premiere DIE WELT IM RÜCKEN am 14.03.2020 im Theater am Schwanhof verschieben. Auch die ursprünglich geplante Preisverleihung des „Preis der Deutschen Theaterverlage“ 2019 im Anschluss an die
Premiere wird verlegt. Wir reagieren damit auf die dringliche Empfehlung der Universitätsstadt Marburg. Zudem besteht ebenfalls die Möglichkeit, dass zeitnah durch einen Erlass des Landes Hessen Vorstellungen bis auf Weiteres untersagt werden.

AKTUELLE INFORMATIONEN
Da sich der Informationsstand zurzeit sehr schnell verändert, finden Sie hier neuesten Informationen, ebenso wie Informationen zur Kartenrückgabe und
Stornierungen.  

STORNIERUNG & RÜCKGABE BEREITS GEKAUFTER KARTEN / ABONNEMENTS
(Bitte beachten Sie, dass sich die Theaterkasse seit Anfang März in der Oberstadt (Neustadt 7) befindet.)
Kartenbesitzer*innen, deren Kontaktinformationen vorliegen, versuchen wir via E-Mail oder Telefon zu
kontaktieren.


ABONNEMENTS
Abonnent*innen können ihren Abonnementtermin gegen einen späteren bzw. neuen Termin kostenfrei an der Theaterkasse in der Oberstadt (Neustadt 7) zu den regulären Öffnungszeiten eintauschen.


STORNIERUNG & RÜCKGABE
Die Rückgabe oder der Umtausch der Karten kann ab sofort bis spätestens zum Spielzeitende erfolgen. Eine Stornierung per E-Mail oder eine telefonische Stornierung ist leider nicht möglich (außer bei Festplatzabonnements).


Sie haben folgende Möglichkeiten bezüglich bereits gekaufter Premierenkarten:
– Wertgutschein: Sie haben die Möglichkeit, Ihr Ticket in Höhe des Kartenwertes in einen Wertgutschein umzuwandeln. Wenn Sie Ihre Karten mit einem Wertgutschein erworben haben, erhalten Sie einen Wertgutschein über den entsprechenden Wert zurück.
– Spende des Kartenwerts: Sie haben die Möglichkeit den Kartenwert zu spenden. Damit unterstützen sie uns und die Wiederaufnahme des Spielbetriebs. (Gleiches gilt übrigens für viele Kunst- und Kulturschaffende: Unterstützen Sie möglichst viele Kunst- und Kulturschaffende, z. B. durch eine Spende oder den Kauf eines Kunstwerkes. Sie können außerdem die Petition Hilfen für Freiberufler*innen und Künstler*innen während des Corona-Shutdowns unterschreiben.)
– Umtausch: Sie können Ihre Premierenkarten für Karten einer Vorstellung (am gleichen Veranstaltungsort in der gleichen Kategorie) tauschen.
– Rückerstattung: Sie können Ihre Karten kostenlos zurückgeben und bekommen den Gesamtwert zurück. Tickets können nur bei der jeweiligen VVK Stelle zurückgegeben werden, bei der sie erworben wurden. Alle online über Reservix bzw. ADTickets gekauften Karten werden über Reservix/ADTicket automatisch rückabgewickelt.


Öffnungszeiten der Theaterkasse in der Oberstadt (Neustadt 7): Mo bis Fr: 9.00 -12.30 und 15.00-18.30 Uhr, Sa: 9.00 – 12.30 Uhr / Telefon: 0 64 21. 25 60 8

Mehr erfahren

Theaterkasse zieht in die Oberstadt

Die Theaterkasse des HLTM zieht zum 02. März 2020 in die Oberstadt (Neustadt 7). Bis zum 29.02.2020 sind wir noch an der Kasse im Erwin-Piscator-Haus für Sie da. Kommen Sie uns besuchen, halten Sie ein Pläuschchen mit uns – wir informieren Sie gern über unsere neuesten Produktionen und Angebote.

Öffnungszeiten Theaterkasse: Mo bis Fr: 09.00-12.30 Uhr und 15.00–18.30 Uhr, Sa: 09.00–12.30 Uhr, E-Mail: kasse@hltm.de, Telefon: 0 64 21. 25 60 8

Alternativ erhalten Sie aber auch in Zukunft Ihre Karten bei Marburg Stadt und Land Tourismus GmbH im Erwin-Piscator-Haus und bei allen weiteren VVK-Stellen.

AM HAFEN MIT VOGEL/UA von Anah Filou nominiert für die „KinderStücke 2020“ bei den 45. Mülheimer Theatertagen

Das Auswahlgremium der 45. Mülheimer Theatertage hat mit der Uraufführung AM HAFEN MIT VOGEL von Autorin Anah Filou eine Inszenierung des Hessischen Landestheaters Marburg in der Regie von Intendantin Carola Unser für die „KinderStücke 2020“ nominiert. Mit der Nominierung geht eine Einladung zu den Mülheimer Theatertagen einher. Die „KinderStücke 2020“ finden vom 25. bis zum 29. Mai statt.

Der Mülheimer KinderStückePreis wird von einer dreiköpfigen Jury aus Kritiker*innen und Theaterschaffenden an die Autor*innenschaft des Stücks vergeben und ist mit 15.000 Euro dotiert.

Wir trauern mit Hanau und Hessen

Nach der schrecklichen Tat in Hanau ist es uns als Hessisches Landestheater Marburg mehr denn je wichtig, uns klar zu positionieren: Gegen den Hass und jede Form von Rassismus und Rechtsradikalismus. Wir trauern mit den Menschen, die heute nacht ihre Lieben verloren haben. Wir stehen ein für ein offenes, friedliches Hessen, das Diversität feiert. 

Beleuchter*in gesucht!

Wir suchen nach einer selbständigen Personlichkeit mit Begeisterung für das Theater und Freude am Erstellen von Lichtkonzepten!  


Zu den Schwerpunkten Ihrer Arbeit gehören:

- Sicherstellung des beleuchtungstechnischen Ablaufes während der Proben und Vorstellungen
- Auf- und Abbau der Beleuchtungskörper für Proben und Vorstellungen
- Wartungs- und Reparaturaufgaben an der Beleuchtungsanlage
- Sicherstellung der installierten Elektrotechnik im Gebäude
- Erstellung lichttechnischer Aufzeichnungen im jeweiligen Bereich
- Entwicklung von Lichtkonzepten

Voraussetzungen:

- abgeschlossene Berufsausbildung als Fachkraft für Veranstaltungstechnik (oder eine gleichwertige Ausbildung)
- Berufserfahrung an einem Theater oder in der Veranstaltungsbranche von Vorteil
- gutes visuelles Auffassungsvermögen
- selbstständige Arbeitsweise
- Verantwortungsbewusstsein

Kontakt:

Hessisches Landestheater Marburg, z.Hd. Delia Nass, Am Schwanhof 68-72, 35037 Marburg.

06421/990233

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail an:

licht@hltm.de

Mehr erfahren

Der „Preis der Deutschen Theaterverlage“ 2019 geht an das Hessische Landestheater Marburg

Zum vierzehnten Mal verleiht die Stiftung des Verbandes Deutscher Bühnen- und Medienverlage den Preis der Deutschen Theaterverlage. Jährlich im Wechsel würdigt der Preis die Förderung der Sprech- und Musikdramatik in Schauspiel oder Oper im deutschsprachigen Raum. Ausgezeichnet wird in dieser Spielzeit das Hessische Landestheater Marburg.

Die Jury begründet die Entscheidung wie folgt:
Die Intendantinnen Eva Lange und Carola Unser haben in der Spielzeit 2018/19 mit Elan, Mut und künstlerischer Strahlkraft für Marburg und Umgebung die gemeinsame Leitung des Hessischen Landestheaters Marburg übernommen. Mit einer außergewöhnlichen kommunikativen Neugier, ansteckender Begeisterungsfähigkeit, Teamgeist und flachen Hierarchien entwickelten sie in kürzester Zeit ein so facettenreiches wie ambitioniertes Programm, das – unabhängig vom jeweiligen Format und Zielpublikum – immer den Anspruch verfolgt, unsere Zeit offen, kritisch und befragend gemeinsam mit dem Publikum zu reflektieren. Dabei wird die inhaltliche Auseinandersetzung mit Bühnentexten als wesentliche Triebkraft des Theaters verstanden und Gegenwartsdramatik in ihrer Relevanz erfolgreich sichtbar gemacht. Beide regieführenden Intendantinnen verstehen die Zusammenarbeit mit Autor*innen wie u.a. Anah Filou, Nino Haratischwili oder Miroslava Svolikova als langfristig, übernehmen neue Stücke in die zweite Spielzeit und werden mit ihrem vielfältigen Spielplan aus Roman und Sachbuchadaptionen, musikalischen Produktionen, klassischen Stoffen und einem originellen Kinder- und Jugendprogramm dem Auftrag eines Landestheaters gerecht. Dabei ist es Teil ihrer klugen Strategie, jede Produktion mit einer Altersangabe zu versehen, inszenierungsbegleitendes Material auch online anzubieten und offensiv und überzeugend auf eine junge und künftige Theatergeneration zuzugehen. Der weiblichen Doppelspitze dieses Theaters gelingt noch etwas anderes: sie zeigen und fördern insbesondere Künstlerinnen, ohne dies explizit als Strategie zu kommunizieren. So formt sich in Bezug auf Gendergerechtigkeit wie nebenbei eine neue Realität.

Der Jury der Stiftung des Verbandes Deutscher Bühnen- und Medienverlage gehören die Autor*innen Ulrike Syha und Lutz Hübner, der Komponist Christian Jost, sowie die Promotion Managerin und Dramaturgin Daniela Brendel (Bühnen- und Musikverlag G. Ricordi) und die Lektorin Ruth Feindel (Suhrkamp Theater Verlag) an. Die Preisverleihung findet am 14. März 2020 im Anschluss an die Premiere der
Romanadaption „Die Welt im Rücken“ von Thomas Melle am Hessischen Landestheater
Marburg statt.

Mehr erfahren

Theaterpate werden

Gemeinsam mit der Kulturloge Marburg e.V. möchten wir Kindern einen Theaterbesuch möglich machen, in deren Familien es sonst vielleicht nicht dafür reichen würde. Dafür brauchen wir Ihre Hilfe! Werden Sie Theaterpate und schenken Sie die Freude eines gemeinsamen Theatererlebnisses.

Unseren Ansrpechpartner Michael Pietsch erreichen Sie unter: m.pietsch@hltm.de

Alle weiteren Infos finden Sie hier.

 

Ensemble:

 
Übersicht