Grusswort

KUSS — Theater sehen! Theater spielen! 

25. Hessische Kinder- und Jugendtheaterwoche vom 22.03.2020 bis zum 28.03.2020

Theater sehen! Theater spielen! – so hieß die KUSS-Woche einst, als ich, Carola Unser, sie 2001 zum ersten Mal besuchte. Welch exklusive Wonne: eine Woche lang bestes Kinder- und Jugendtheater und spannende Workshops – schon damals ein sehr besonderes Erlebnis. Theater sehen! Theater spielen! – diese zwei programmatischen und auch inhaltlich reichen Säulen des Kuss-Festivals erlebte ich, Eva Lange, 2016 zum ersten Mal als KUSS-Besucherin – eine Woche voller inspirierender Momente!

Nun das große Glück, gemeinsam die Intendanz eines Theaters übernehmen zu dürfen, an dem genau dieses wundervolle Festival KUSS stattfindet: Umsichtig geleitet von Jürgen Sachs – an der Seite die erfahrenen Kolleg*innen Michael Pietsch, Juliane Nowak und Norbert Ebel sowie unterstützt von allen HLTM-Mitarbeiter*innen der Technik, den Gewerken, von Verwaltung und Ensemble – eine gut abgestimmte Kooperation mit kulturellen Playern aus Stadt, Land und Landkreis.

So ist KUSS seit über 20 Jahren zu einem Highlight für Marburg und Umgebung geworden – eine Woche lang im Zeichen des Theater Sehens und Theater Spielens!

Wunderbar! Ein Traum für jede Theaterschaffende, da mitwirken zu dürfen

  • ca. 100 Workshops, an denen fast 2000 Schüler*innen teilnehmen - organisiert und begleitet vom Schulkultur e.V. (nähere Informationen finden sich hier: www.theater-spielen-workshops.de
  • ca. 20 Gastspiele der regionalen, nationalen und internationalen professionellen Szene, mit großer künstlerischer Expertise ausgewählt
  • Das HLTM als Gastgeber*in
  • für Fachpublikum aus Marburg, Hessen und Deutschland (die Internationale Vereinigung für Kinder- und Jugend- theater ASSITEJ tagt regelmäßig mit ihrem AK Südwest bei KUSS und nutzt die Tage für eine Fortbildung)
  • für „Next Generation“, ein gemeinsames Ausbildungsprogramm zusammen mit dem Festival „StarkeStücke“ für den Nachwuchs der Kinder- und Jugendtheatermacher*innen
  • für ein kulturpolitisches Rahmenprogramm, denn jede gesellschaftliche und künstlerische Realität braucht Reflexion, um den Weg in eine hoffnungsvolle Zukunft zu bahnen

Unsere erneute Recherche bei weiteren Besuchen zeigte: Während KUSS ist das Theater am Schwanhof überbordend lebendig, viele kleine und große Zuschauer*innen mit neugierigen Gesichtern beleben das Theater so wie man es sich wünscht: Da wird Theater der Ort, wo gelebt, diskutiert, gedacht, gelacht und gefeiert wird. Wunderbar!

Als wir vor vier Jahren anderen Ortes ein Festival initiierten, begleitete uns der folgende Satz: „Festivals sind besondere Aufmerksamkeitsarchitekturen. Sie leben von der Idee des Ausnahmezustands“. Mögen wir es schaffen, dieses einzigartige Festival so zu bewahren und weiterzuentwickeln und möge der grandiose Ausnahmezustand von KUSS in unseren übrigen Theateralltag hineinwehen und das HLTM und seine Zuschauer*innen auch über das Festival hinaus beflügeln.

Herzlich, Ihre Carola Unser und Eva Lange


Veranstalter*in:
Hessisches Landestheater Marburg, Fachdienst Kultur der Universitätsstadt Marburg, Staatliches Schulamt Marburg-Biedenkopf, Verein Schul/Kultur Marburg-Biedenkopf e.V.

Mit freundlicher Unterstützung durch das Land Hessen, die Stadt Marburg, den Landkreis Marburg Biedenkopf und den Freundeskreis Hessisches Landestheater Marburg e.V.

Kontakt:

Jürgen Sachs
Leiter Theater & Schule
Telefon: 06421. 99 02 37 
E-Mail: j.sachs@hltm.de

Zurück zur Übersicht