Christin  Ihle

Christin Ihle

Dramaturgie

Geboren 1988 in Karl-Marx-Stadt, heute Chemnitz, studierte sie Theater- und Medienwissenschaft sowie Soziologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. In dieser Zeit organisierte sie zweimalig das internationale Theater- und Performancefestival „Arena... der jungen Künste“ und absolvierte erste Hospitanzen und Assistenzen am Stadttheater, u.a. bei Jürgen Kruse und Claudia Bauer. Seit der Spielzeit 2013/14 war sie am Schauspiel Leipzig engagiert, erst als Dramaturgieassistentin und seit 2015 als Dramaturgin. Sie arbeite u.a. mit den RegiseurInnen Philipp Preuss, Eva Lange, Lucia Bihler, Gordon Kämmerer, Bruno Cathomas, Alexandra Wilke, Matthias Matschke, Marc Lunghuß und Armin Petras zusammen.

Darüber hinaus war sie an der Realisierung des „4 + 1 – ein treffen junger autorInnen“ beteiligt und für die Angebote der Audiodeskription für Blinde und Sehbehinderte sowie für Vorstellungen mit Gebärdensprachdolmetschenden für gehörlose Menschen verantwortlich.

Mit der Spielzeit 2018/19 ist sie Dramaturgin am Hessischen Landestheater Marburg.