Laura  Jakschas

Laura Jakschas

Regie

Geboren zwischen den Meeren in Schleswig Holstein studiert sie zunächst Volkswirtschaft in Kiel, dann Schauspiel am Hamburger Schauspielstudio Frese. Es folgt ein Engagement an der Landesbühne Niedersachsen Nord. Von 2010 bis 2014 studiert sie Regie an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg und der Hogeschoolen voor de Kunsten Amsterdam. Währenddessen u.a. Theater Osnabrück/ Spieltriebe 5: Du wurdest ausgewählt! von der Neuen Osnabrücker Zeitung mehrheitlich zum Stück des Festivals gekürt, Kampnagel: Die Weber. Nach dem Studium Inszenierungen u.a. am Theater Osnabrück, Glocksee/Hannover, Theater zur weiten Welt/Lüneburg, an der Landesbühne Niedersachsen Nord und dramaturgische Mitarbeiten u.a. am Thalía Theater Hamburg. Am Conservatorium van Amsterdam entsteht im Juli 2015 mit dem Komponisten Jerzy Bielski die experimentelle Musiktheaterproduktion (not only) futurists. Die Produktion gewinnt den Dioraphte Award 2015, des Amsterdam Fringe Festival und wird eingeladen zum National Arts Festival 2016 in Südafrika. Sie setzt die freie Zusammenarbeit mit Jerzy Bielski in den Niederlanden und Polen fort, gründet das Kunstkollektiv RADIX art productions, mit dem sie Installationen für Festivals erarbeitet und kollaboriert mit einem niederländischen Tanzkollektiv. Neben ihrer künstlerischen Tätigkeit arbeitet sie an der HfMT Hamburg als Koordinatorin des Schauspielstudiengangs sowie an einem internationalen Forschungsprojekt.

Am HLTM inszeniert sie zum ersten Mal und gibt ihr Debüt mit dem Liederabend "Wartesaal der Träume".

 

Laura  Jakschas

Produktionen:

Wartesaal der Träume