Mechthild Grabner

Mechthild Grabner

Geboren in Leipzig, umgezogen nach Chemnitz, Halle, Essen und Bochum. Schauspielstudium an der Folkwang Universität der Künste. Nach ihrem Abschluss 2013 ging sie nach Wilhelmshaven an die Landesbühne Niedersachsen Nord. Erst als Gast, dann schnell eingefunden als festes Ensemblemitglied war sie live und in Farbe als Globusspionin, Penthesilea und Wolfram Lotz auf der Bühne zu sehen. 2014 gründete sie mit zwei geschätzten Kolleginnen das Theater-Korrektiv SafeSafeSexy und brachte gemeinsam in der Kantine und auf der Bühne zwei Stückentwicklungen zur Welt. Von 2017 bis 2018 holte es sie wieder an die Folkwang Universität der Künste, diesmal mit einem Lehrauftrag als Sprecherzieherin. Zwischendurch Welterkundung durch Reisen nach Rishikesh, Ramallah, Palermo, Idan, Chiang Mai, Rom, in die Berge und das Meer, aber auch viel Zugfahren durch Deutschland.

Jetzt heißt ein Zuhause Marburg. Dort erforscht sie seit der Spielzeit 2018/19 als festes Ensemblemitglied weiter den TRANSIT und bleibt nicht, wie sie ist.

 

Mechthild Grabner auf der Bühne: