Jette Büshel

Direction assistance & stage management

Jette Büshel wurde 1996 in Hildesheim geboren.

Nach dem Abitur absolvierte sie, in der Spielzeit 2014/15, ein Freiwilliges Soziales Jahr Kultur am Schauspiel Frankfurt als Regieassistentin. Dort arbeitete sie unter anderem mit Laura Linnenbaum, Hans Block, Stephanie Mohr, Mizgin Bilmen, Alexander Eisenach und Christian Franke zusammen.

2018 erlangte sie an der Uni Hamburg den Bachelor of Arts im Fachbereich Geschichte, Nebenfach Philosophie. In Hamburg assistierte sie zudem bei Projekten von Henri Hüster und Elsa-Sophie Jach sowie bei mehreren Kurzfilmen. 2018 begann sie ihr Regiestudium an der Hochschule für Darstellende Kunst Frankfurt, am HLTM assistierte sie in der Spielzeit 2021/2022.

Sie war Stipendiatin des Deutschlandstipendiums. Zurzeit ist sie Stipendiatin des Main Campus Stipendiums der Polytechnischen Gesellschaft. Sie ist im Vorstand des „ensemble-netzwerk“ und aktiv im „jungen ensemble-netzwerk“. Ihre Inszenierung „Kleiner Mann - was nun?“ war zum Körber Studio Junge Regie 2022 eingeladen.

HOPP! ist ihre erste Regiearbeit am HLTM.