Ulrike Obermüller
© Marina Sturm

Ulrike Obermüller

Stage Design

Ulrike Obermüller wurde 1959 in Heidelberg geboren. Sie studierte am Mozarteum Salzburg Bühnenbild und wechselte dann an die Fachhochschule für Gestaltung nach Hamburg in die Kostümklasse von Prof. Dirk von Bodisco. Sie war Kostümassistentin unter der Intendanz von Claus Peymann und Frank Patrick Steckel am Schauspielhaus Bochum.

Seit 1990 arbeitete sie freischaffend u.a. am Schauspielhaus Bochum, der Schaubühne Berlin, am Theater Oberhausen, den Städtischen Bühnen Münster, am Staatstheater Wiesbaden und dem Schauspielhaus Zürich.

Seit 2004 ist sie leitende Kostümbildnerin am Staatstheater Kassel. Dort arbeitete sie u.a. mit Shirin Khodadadian und Martin Schulze, Gustav Rueb, Patrick Schlösser, Eva Lange und Thomas Bockelmann.

Sie gastierte seit 2004 auch als Ausstatterin an der Landesbühne Wilhelmshaven mit Eva Lange (Leonce und Lena, Antigone) sowie an den Staatstheatern Mainz, Wiesbaden und Braunschweig als Kostümbildnerin.

Zuletzt entwarf sie Bühne und Kostüme am Staatstheater Kassel für „Intervention“ (UA) von Rebekka Kricheldorf, „Mein verwundetes Herz“ nach den Briefen von Lilli Jahn und dem Jugendtanzstück „Was bin ich und wenn ja wie viel davon“ sowie für „Mutter Courage und ihre Kinder“ von Bertolt Brecht und „Wie es euch gefällt“ von William Shakespeare.

Ulrike Obermüller
© Marina Sturm

Productions:

Die Welt im Rücken